Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Evidenz-basierte Behandlung bei neurogenen Schluckstörungen

Schwerpunkte: Neurologie, Schluckstörung - Dysphagie, Therapiemethoden

Zeitraum

vom 22. November 2018,
09:00 Uhr

bis 23. November 2018,
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

285 €

Ort

in München

Für diese Fortbildung gibt es 16 Punkte.

Dozent

Andrea Hofmayer

Leitung

Veronika Gärtner und Andrea Hofmayer

Beschreibung

Die Behandlung neurogener Dysphagien stellt den Sprachtherapeuten vor besondere Herausforderungen. Folgen von Missmanagement können schwerwiegende medizinische Komplikationen wie Dehydration, Mangelernährung, Pneumonie und im schlimmsten Fall den Tod des Patienten nach sich ziehen. Im klinischen Alltag bedeutet das für den Sprachtherapeuten, dass er Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Schluckens sowie aktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse kennen muss, um im Anschluss an eine ausführliche Anamnese sowie klinische Untersuchung zu einer fundierten Arbeitshypothese zu gelangen. Erst im nächsten Schritt kann dann entschieden werden welche Empfehlungen bezüglich der Notwendigkeit einer weiterführenden instrumentellen Diagnostik, der Ernährung und nicht zuletzt der Therapie auszusprechen sind.

Inhalte:

–  Gemeinsame Erarbeitung notwendiger Problemlösestrategien anhand realer Fallbeispiele
–  Gemeinsame Schritt für Schritt Herleitung der realen klinisch-therapeutischen Prozesse für die Versorgung von Patienten mit neurogenen Schluckstörungen

Am Ende des Workshops werden die Teilnehmer in der Lage sein, aus der klinischen Untersuchung Rückschlüsse auf die vermutlich zugrundeliegende Pathophysiologie zu ziehen. Sie werden klare Indikationen und spezifische Fragestellungen für eine instrumentelle Diagnostik (VFS/FEES) stellen, sowie einen störungsspezifischen evidenzbasierten Therapieplan festlegen können. Ferner werden sie unter Berücksichtigung aller für den Patienten relevanten Faktoren spezifische Empfehlungen bezüglich der Ernährung formulieren können.

Es besteht die Möglichkeit – nach vorheriger Rücksprache mit der Referentin – auch eigene Fallbeispiele mitzubringen.

Veranstaltungsort

Zentrum für Naturheilkunde
Hirtenstrasse 26
80335 München
Deutschland

Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!