Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Zaubern I – „Manchmal müsste man zaubern können!“

Schwerpunkte: Angehörigenarbeit und Beratung, Angrenzende Bereiche, Dyslalie und Artikulationsstörungen, Kindersprache, Mutismus und Autismus, Stottern

Zeitraum

vom 19. Oktober 2018,
13:00 Uhr

bis 20. Oktober 2018,
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

325 €

Ort

in Homburg

Für diese Fortbildung gibt es 16 Punkte.

Dozent

Thomas Dietz

Leitung

collogo

Beschreibung

Zauberei und Magie faszinieren den Menschen seit Anbeginn der Geschichte. Therapeutisches Zaubern® ist eine Kombination aus Zaubern und Hypnotherapie. Das erlaubte Spiel mit Illusionen übt auf viele Menschen einen großen Reiz aus: es ermöglicht, positiv im Mittelpunkt zu stehen und scheinbar Unmögliches wird möglich. Therapeutisch eingesetzt ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium für die Logopädie, um mit Kindern, Jugendlichen und
Erwachsenen in Kontakt zu kommen und in magischer Atmosphäre zauberleicht Lösungsprozesse in Gang zu setzen. Damit gelingt es auf zauberhafte Art und Weise, sprachliche Symptome und Probleme zu behandeln.

  • Möglichkeiten und Bedeutung des Zauberns in den verschiedenen logopädischen Arbeitsfelder
  • Wie verwandle ich ein Problemkind in ein Zauberkind?
  • Übertragung der Verwandlung auf das Familiensystem
  • Einführung in die ressourcenorientierte & lösungsorientierte Arbeit und das Reframing
  • Erlernen einfacher doch wirkungsvoller Zauberkunststücke
  • Erlernen der Präsentation und Aufbau einer magischen Atmosphäre
  • Zauberkunststücke mit lösungsorientierten Metaphern und Geschichten
  • Zauberhafte neue Kommunikationsmöglichkeiten für festgefahrene Beziehungen

Veranstalter

collogo
collogo
Burbacher Markt 7
66115 Saarbrücken
+49 681 98917534

Veranstaltungsort

Kardinal-Wendel-Haus
Kardinal-Wendel-Str. 10
66424 Homburg
Deutschland

Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!