Therapie mit CI-Trägern von 4 Monaten – 92 Jahre

Schwerpunkte: Kommunikationstraining, Mehrfachbehinderung und Cerebral-Paresen (CP)

Zeitraum

vom 19. Januar 2018
13:00 Uhr

bis 20. Januar 2018
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

270 €

Ort

in Ulm-Wiblingen

Für diese Fortbildung gibt es 14 Punkte.

Beschreibung

Die Indikationsstellung für ein Cochlear Implant (CI) wird mittlerweile immer weiter gefasst. So findet das CI nicht nur bei gehörlos geborenen Kindern oder postlingual ertaubten Erwachsenen Verwendung, auch alle, bei denen eine Hörgeräteversorgung nicht länger ein offenes Sprachverständnis gewährleisten kann, gehören in die Gruppe der möglichen CI-Träger. Eine umfangreiche interdisziplinäre Diagnostik ist die Voraussetzung, um die Notwendigkeit einer CI–Versorgung festzustellen. Nach der Operation erfolgt die Rehabilitation mit einem speziell auf den Patienten abgestimmten Therapiekonzept. Hier erlernt der Patient mit entsprechender Hörund Sprachtherapie sowie einer interdisziplinären Betreuung eine „neue“ bzw. andere Hörwahrnehmung im Vergleich zu hörgesunden Menschen. Der Patient lernt die Detektion, Diskrimination und Identifikation von Geräuschen, Phonemen, Wörtern und Sätzen bis hin zum offenen Sprachverstehen. In der Fortbildung wird dann auf die technischen Anforderungen an die Logopädin bzw. Sprachtherapeutin im Zusammenhang mit einer CI- Versorgung eingegangen und die Funktionsweise von verschiedenen CI-Modellen erläutert. Hierbei wird im Wesentlichen auf die Bedienung und Kontrolle der verschiedenen Modelle, Batteriewechsel und den Anschluss von technischen Hilfsmitteln eingegangen.

Veranstalter

Loguan
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm-Wiblingen
0731 97739093

Veranstaltungsort

Loguan® - Fortbildungsinstitut für Sprache
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm-Wiblingen
Deutschland

Kontakt mit Loguan