SEV-Therapie basierend auf SI

Schwerpunkte: Kindersprache

Zeitraum

vom 02. Februar 2018
14:00 Uhr

bis 03. Februar 2018
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

293 €

Ort

in Hamm

Für diese Fortbildung gibt es 14 Punkte.

Beschreibung

Praxis der SEV-Therapie – basierend auf der Sensorischen Integration

Dieses Seminar richtet sich an alle TherapeutInnen, die sich mit sprachentwicklungsgestörten Kindern befassen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Praxis-Seminar, das konkrete Therapieanregungen, Spiele, Material-, Musik- und Literaturtipps beinhaltet, aufbauend auf folgenden Bereichen:

taktile Wahrnehmung und Körperschema, auditive und visuelle Wahrnehmung, Mundmotorik und Lautanbahnung

SeminarteilnehmerInnen sollten also Lust zum Spielen und Ausprobieren mitbringen. Das Wissen um die sensorische Integration gibt vielen bekannten SEV-Therapieinhalten eine neue Richtung und weitet die Grenzen der Sprachtherapie aus, ohne jedoch die speziell logopädischen Ziele zu verlassen. Unter diesem Aspekt verstehe ich auch mein Angebot. Am ersten Tag bilden die oben genannten Bereiche jeweils eine Arbeits- (besser gesagt: Spiel-) Einheit, wobei immer der Zusammenhang zur Sprachförderung hergestellt wird.
Am zweiten Tag wird ein Aspekt der taktilen Wahrnehmung und des Körperschemas vertieft: inwiefern Handmotorik im weitesten Sinne (Sensibilität, Handgeschick, Malentwicklung, Menschzeichnung) einen positiven Einfluss auf die Sprachentwicklung hat und wie diese in der Therapie mit Hilfe der sensorischen Integration umgesetzt werden kann. Anschließend wird die “Ideen-Kiste” geöffnet, zu der möglichst alle TeilnehmerInnen etwas aus ihrem Erfahrungsschatz beisteuern sollten: eine Spielidee, eine Bastelanleitung, ein Buchhinweis oder ähnliches. Die Anregungen vervielfältigen sich auf diese Weise!

Besonders angesprochen sind KollegInnen aus den Bereichen Logopädie, Förderschule, kombinierte Kindertageseinrichtung, Integrativbereich, Frühförderung, Ergotherapie und Heil-/Pädagogik. Ein umfangreicher Literaturtisch rundet als theoretischer Hintergrund dieses Praxis-Seminar ab.

Das Seminar bezieht sich inhaltlich auf die Arbeit mit Kindern im Alter von 2 bis 10 Jahren.

Zielgruppe: SprachtherapeutInnen/LogopädInnen; LehrerInnen für Sonderpädagogik;
HeilpädagogInnen; SozialpädagogInnen; ErzieherInnen; HeilerziehungspflegerInnen; Studierende; Egotherapeuten, Frühförderung

Veranstaltungstermin: Freitag, 02.02.2018 von 14:00 bis 18:45 Uhr
Samstag, 03.02.2018 von 09:00 bis 16:30 Uhr
Anmeldungsschluss: 12. Januar 2018

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung:

Mitglieder der dgs Landesgruppe Westfalen-Lippe 256,00 €
Studierende/LAA der dgs-Landesgruppe Westfalen-Lippe 230,00 €
dgs-Mitglieder 266,00 €
Studierende/LAA 239,00 €
Nichtmitglieder 293,00 €
Studierende/LAA Nichtmitglieder 263,00 €

 

Veranstalter

dgs-doppelpunkt
c/o Birgit Westenhoff, Poststraße 61, 49477 Ibbenbüren
05451-15461

Veranstaltungsort

Kurhaus Bad Hamm
Ostenallee 87
59071 Hamm
Deutschland

Kontakt mit dgs-doppelpunkt