PEF: DYSTEL Dysgrammatismus-Therapie Effizienz und Lernkurven

Schwerpunkte: Dysgrammatismus, Kindersprache, Sprachentwicklungsstörung (SES), Sprachentwicklungsverzögerung (SEV), Spracherwerb, Therapiemethoden

Zeitraum

vom 30. März 2019,
09:00 Uhr

bis 31. März 2019,
14:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

290 €

Ort

in Brühl

Für diese Fortbildung gibt es 15 Punkte.

Dozent

Mariana Gnadt

Leitung

CRT GmbH

Beschreibung

Es ist wenig darüber bekannt, wie die Therapie von grammatischen Störungen aufgebaut sein sollte und wie häufig sie stattfinden muss oder wie alt die Kinder sein sollten, um nachhaltige Erfolge zu erreichen. Im DYSTEL-Projekt werden diese Punkte untersucht und mit der systematischen Kontrolle der therapeutischen Sprache verknüpft. Die kindgerichtete Sprache in der Therapie hat sich in anderen Projekten des Logopädischen Instituts für Forschung (LIN.FOR) bereits als wesentlich für den Erfolg der Therapie herausgestellt. DYSTEL ist eine Weiterentwicklung des Projektes „Lexikalische und syntaktische Therapie bei Kindern im Late-Talker-Stadium“ (LST-LTS-Projekt). Die Ergebnisse für die Lexikontherapie werden auf die Grammatik erweitert. In dieser Fortbildung erfahren die Teilnehmer von der Vorgehensweise in einer Forschungstherapie und den speziell aufbereiteten Therapieschritten, die der kindlichen Entwicklung angepasst sind.

Veranstalter

CRT GmbH
CRT GmbH
Kaiserstraße 6
50321 Brühl
0381 8087263

Veranstaltungsort

EUFH med Studienzentrum Brühl
Comesstraße 1-15
50321 Brühl
Deutschland

Kontakt mit CRT GmbH