Poltern: Therapie, Diagnostik und Theorie

Schwerpunkte: Diagnostik und Befundung, Kindersprache, Kommunikationstraining, Poltern, Redefluss, Stottern, Therapiemethoden

Zeitraum

vom 23. Februar 2018
13:30 Uhr

bis 24. Februar 2018
17:15 Uhr

Termin speichern

Gebühr

230 €

Ort

in Hamburg

Für diese Fortbildung gibt es 16 Punkte.

Dozent

Ulrike Sick

Leitung

Katrin Kühl (Leitung Fort- und Weiterbildung)

Beschreibung

Im theoretischen Teil dieses Seminars wird sich mit der Frage „Was ist Poltern?“ anhand neuester Konzepte und Definitionen sowie aktuellen theoretischen Hintergründen zur Symptomatik auseinandergesetzt. Beziehungen und Abgrenzungen zu anderen Störungen, insbesondere zum Stottern, sind ebenfalls Teil der theoretischen Diskussion. Schwerpunkt des Seminars ist die logopädische Diagnostik, Beratung und Therapie bei polternden Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern sowie bei Mischformen von Poltern und Stottern. Dabei werden die zur Diagnosestellung „Poltern“ relevanten Diagnostikverfahren praktisch erarbeitet und kritisch diskutiert; ferner die für eine umfassende logopädische Behandlung von Poltern erforderlichen Diagnostikverfahren vorgestellt. Anschließend wird ein strukturierter Behandlungsaufbau in unterschiedlichen Therapiebereichen dargestellt, aus denen Übungsmethoden praktisch erarbeitet und anhand von Video- und Audiobeispielen demonstriert werden. Aktuelle Fallbeispiele der Teilnehmer können gerne diskutiert werden.

Teilnahmevoraussetzungen

abgeschlossene Ausbildung

Termin(e)

Kurs 1
23.02.2018–24.02.2018

Kurszeiten

Freitag 13.30–19.30 Uhr
Samstag 09.00–17.15 Uhr

Weitere Daten und Informationen

Döpfer ID

DA-HAM-346

Stundenanzahl

16 UE

Fortbildungspunkte

16

Kosten

230,00 €

Hinweise

Die Teilnehmer werden befähigt, Diagnostikverfahren von Poltern bei ihren Patienten anzuwenden. Bei einigen Verfahren ist individuelles häusliches Training nötig, um die Verfahren sicher anwenden zu können. Die Teilnehmer sind nach dem Seminar in der Lage, für ihre polternden Patienten eine strukturierte logopädische Therapie zu planen und anzuleiten, Verknüpfungen zu weiteren logopädischen Therapiemethoden, insbesondere zur Therapie von Stottern und Sprachentwicklungsstörungen zu ziehen und diese Methoden bei Bedarf in die Behandlung von Poltern zu integrieren.

Dozent

Ulrike Sick
Dipl.-Logopädin, selbstständig als Logopädin, Seminarleiterin und Förderlehrerin

Veranstaltungsort
Döpfer Schulen Hamburg e.K.
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg
Zielgruppe
Logopäden, Sonstige

Veranstaltungsort

Döpfer Akademie Hamburg
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg
Deutschland

Kontakt mit Doepfer Akademie Hamburg