Sensorisch-integratives Logopädie-Konzept

Schwerpunkte: Kindersprache, Mehrfachbehinderung und Cerebral-Paresen (CP), Sprachentwicklungsstörung (SES), Spracherwerb

10 Mär

Zeitraum

vom 10. März 2017

bis 11. März 2017

Termin speichern

Gebühr

250 €

Ort

in Homburg

Für diese Fortbildung gibt es 15 Punkte.

Dozent

Michaela Kreutz-Zimmermann

Leitung

collogo

Im logopädischen Praxisalltag behandelt man oft Kinder, welche zusätzlich zu ihren Sprachproblemen noch Defizite in ihrer sensomotorischen Entwicklung sowie der Wahrnehmung aufzeigen. Ziel des Seminars ist es, diese Sprachstörungen im Gesamtkontext der kindlichen Entwicklung zu sehen und die Ursachen, nicht die Symptome zu therapieren.
Hierzu werden wichtige Diagnose- und Beobachtungskriterien gemeinsam anhand von Videomaterial erarbeitet und in praktischen Übungen erlebt:
– Auffälligkeiten in der sensorischen Integration unserer Basissinne: taktil, vestibulär und propriozeptiv,
– frühkindlicher Reflexstatus bzw. Erkennen von frühkindlichen tonischen Bewegungsmustern (ATNR, STNR, TLR),
– physiologische Haltung/Haltungspositionen und Bewegungsübergänge als Bausteine unserer sensomotorischen Entwicklung,
– Übungen zur Stärkung der Muskelfunktionsketten als Voraussetzung der sprechmotorischen Entwicklung.
Besonders beachtet werden Körperasymmetrien bis hin zum KISS-Syndrom und deren Einfluss auf die Motorik des orofacialen Systems (z.B. laterale Sigmatismen und Schetismen). Im Anschluss werden mögliche therapeutische Schritte in Anlehnung an ganzheitliche Therapiekonzepte, z.B. der Padovan-Therapie und dem Konzept nach Dr.R.Castillo Morales, vorgestellt und auf ihre Gemeinsamkeiten mit der Sensorischen Integrationstherapie hin verglichen.

Veranstalter

collogo
collogo
Burbacher Markt 7
66115 Saarbrücken
+49 681 98917534

Veranstaltungsort

Kardinal-Wendel-Haus
Kardinal-Wendel-Str. 10
66424 Homburg
Deutschland
Hotel in Homburg suchen

Kontakt mit collogo