Ess-/Schluckstörungen und Trachealkanülenversorgung

Schwerpunkte: Schluckstörung - Dysphagie, Trachealkanülenmanagement

Zeitraum

vom 09. Dezember 2019,
09:00 Uhr

bis 10. Dezember 2019,
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

245 €

Ort

in Hannover

Für diese Fortbildung gibt es 16 Punkte.

Dozent

Margit Frehrking

Leitung

Margit Frehrking

Beschreibung

Ess-/Schluckstörungen und Trachealkanülenversorgung

auch Modul Zercur Geriatrie Fachweiterbildung Therapeuten

 

Schluckstörungen treten bei über der Hälfte der geriatrischen und

neurologischen Patienten auf. Die Betreuung ist dabei eine interdisziplinäre

Aufgabe, die in ein 24-Stunden Konzept eingebunden sein

muss. Daher ist es wichtig, dass neben SprachtherapeutInnen auch

weitere TherapeutInnen, Pflegekräfte und Ärzte geschult im Handling

von Dysphagien sind.

Der Umgang mit tracheotomierten Patienten stellt Therapeuten vor

eine weitere Herausforderung. Was ist beim Umgang mit tracheotomierten

Patienten zu beachten? Welche Arten von Kanülen gibt es?

Inhalte/Lernziele

  • Ursachen, Symptome und Folgen von Schluckstörungen
  • Diagnostik (z.B. Wasserschluck n. Daniels, FEES, Videofluroskopie)
  • therapeutische Ansätze
  • Essen anreichen: Kompensation (Schlucktechniken)
  • Mundpflege (Gründe, Durchführung)
  • Kanülenarten, Arten von Stomata und zusätzliche Hilfsmittel
  • Handling, praktische Übungen zu allen Bereichen

Die Teilnehmenden …

  • kennen Risikogruppen, Symptome und Folgen von Schluckstörungen
  • kennen bedside und bildgebende Diagnostikverfahren
  • kennen therapeutische Ansätze
  • kennen die Notwendigkeit einer optimalen Lagerung für die Essenssituation und Mundpflege
  • kennen Schlucktechniken und Kostformen, Hilfsmittel und Indikationen
  • kennen Gründe und Durchführung von therapeutischer Mundpflege
  • kennen die Notwendigkeit der Beratung/Anleitung für Angehörige und Personal
  • kennen Indikationen und entsprechende Kanülenarten
  • kennen Arten von Stomata und ihre Besonderheiten
  • üben das Handling mit Trachealkanülen

 

Seminar-Nr.: 1912-011E

Mo., 09.12.19   09.00 – 16.30

Di., 10.12.19     09.00 – 16.30

Veranstalter

Diakovere Akademie Hannover
Anna-von-Borries-Str. 1-7
30625 Hannover

Veranstaltungsort

DIAKOVERE Akademie
Anna-von-Borries Str. 1-7
30625 Hannover
Deutschland

Kontakt mit Diakovere Akademie Hannover

Kölner Befundsystem für Trachealkanülen

Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich. Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen Kognition, Sensorik, Motorik, Atmung, Sekretmanagement, Trachealkanüle, Schluckdiagnostik und Ernährung und erleichtert somit auch die Kommunikation zwischen Therapeutin, Ärzten und Pflegepersonal.

Von Alexander Fillbrandt und Ulrich Birkmann

Bei ProLog