Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

„Wenn der rote Faden fehlt“ – Text- und Diskursverarbeitung

Schwerpunkte: Aphasie, Lerntherapie, Redefluss

Zeitraum

am 18. Mai 2019,
09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

135 €

Ort

in Hannover

Für diese Fortbildung gibt es 8 Punkte.

Dozent

Stephanie Schulte-Busch

Leitung

Margit Frehrking

Beschreibung

„Wenn der rote Faden fehlt“

Text- und Diskursverarbeitung bei aphasischen und nicht-aphasischen Kommunikationsstörungen

 

Inhalte/Lernziele

„So, wie ein Wort nicht einfach eine beliebige, sondern eine sinnvolle

Aneinanderreihung von Lauten ist, und so, wie ein Satz mehr als die

Summe seiner Wörter ist, so ist ein Text nicht einfach eine beliebige

Aneinanderreihung von Sätzen. Er bildet eine selbständige sprachliche

Einheit.“ (Dr. Luise Lutz, 2004)

 

Neben Schwierigkeiten auf Laut-, Wort- und Satzebene kann es bei

Patienten mit erworbenen Sprach- und Kommunikationsstörungen zu

Defiziten der Textproduktion und – rezeption kommen: Häufig fehlt

z.B. der berühmte „rote Faden“ in den Erzählungen oder es gelingt

nicht, Unterhaltungen zu folgen oder Zeitungsartikel zu verstehen.

 

Das Seminar ermöglicht den Teilnehmern einen umfassenden Einstieg

in die Grundbegriffe und Modellvorstellungen der Textlinguistik

zwecks Erklärung von Textverarbeitungsstörungen.

 

Im praktischen Teil werden Möglichkeiten der Diagnostik (u.a. nach

Claros-Salinas, Analyse der Spontansprache anhand textlinguistischer

Kriterien) und der Behandlung vermittelt. Zum Einen werden gängige

Materialien und Übungsideen vorgestellt; zum Anderen lernen die

Teilnehmer, selbst Übungsmaterialien anhand sinnvoller Kriterien zu

erstellen.

 

Veranstalter

Diakovere Akademie Hannover
Anna-von-Borries-Str. 1-7
30625 Hannover

Veranstaltungsort

DIAKOVERE Akademie
Anna-von-Borries Str. 1-7
30625 Hannover
Deutschland

Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!