TOLGS – Therapie mit optimiertem Lautgestensystem bei VED

Schwerpunkte: Dyspraxie/Sprechapraxie

Zeitraum

vom 29. März 2019

bis 30. März 2019

Termin speichern

Gebühr

265 €

Ort

in Rheine

Für diese Fortbildung gibt es 14 Punkte.

Dozent

Isolde Wurzer

Leitung

G.Schuite

Beschreibung

TOLGS – Therapie mit optimiertem Lautgestensystem bei VED
Sprachaufbau bei verbaler Entwicklungsdyspraxie
und Late Talkern mit Verdacht VED

Zertifizierung zum TOLGS – Therapeuten Teil II
(Teilnahmevoraussetzung: TOLGS in der Kindersprache Teil I)

Datum: 30.03.2019 – 31.03.2019
Referentin: Isolde Wurzer
Fortbildungspunkte: 14
Preis: € 265,-
Samstag: 09.00 – 16.30 Uhr/Sonntag: 09.00 – 14.30 Uhr

Seminarbeschreibung:
Immer mehr Logopädinnen/Logopäden machen in ihrer therapeutischen Arbeit Erfahrung mit Kindern, bei denen der Verdacht auf verbale Entwicklungsdyspraxie VED besteht.
Diese Kinder können ihre Artikulationsorgane nicht willentlich steuern und koordinieren. Primär ist die VED eine Sprechstörung, aber sekundär wird das gesamte sich entwickelnde Sprachsystem erfasst.
Gängige Behandlungsmethoden für Aussprachestörungen stoßen bei einer VED oftmals an ihre Grenzen.
Wie kann man diesen Kindern also helfen?
In der Praxis bewährt sich hier eine auf Lautgesten basierende Therapie. Sie verbindet Körperhandlung, Wahrnehmung und Kognition zu einem ganzheitlichen Ansatz. Gleichzeitig werden mehrere Sinneskanäle aktiviert, über das Sich bewegen, Sprechen, Hören, Fühlen und Sehen. Simultan werden die Laute gesprochen und dazu gestikuliert. In der
Kombination können die Kinder das Sprechen leichter erlernen, erinnern und produzieren.

Methoden:
In dem Seminar werden im theoretischen Teil die fachlichen Grundlagen für das Arbeiten mit Lautgesten gelegt. Dann wird das Erscheinungsbild der VED, sowie die Differential-
diagnostik und Diagnostik besprochen und gängige Behandlungsansätze in ihren Merk-malen aufgezeigt.
Im praktischen Workshop-Teil werden die optimierten Lautgesten eingeübt und die Arbeits-materialen aus dem „Lautgesten-Geheimverein“ LGGV demonstriert, die bei TOLGS
verwendet werden. Der Schwerpunkt des Seminars ist die Vorstellung des Therapieansatzes TOLGS bei VED in seinen Lernstufen und das Ausprobieren in Rollenspielen mit praxis-nahen Beispielen. Viele Video-Sequenzen von Kindern mit

VED zeigen TOLGS in der logopädischen Therapie und geben Einblicke in das Erscheinungsbild und Lernverhalten
der betroffenen Kinder.

Seminarthemen:
– Was sind Lautgesten? Was bewirken sie?
– logopädische Einsatzgebiete von Lautgesten
– Erscheinungsbild der VED und Late-Talker mit Verdacht auf VED
– Differentialdiagnostik und Diagnostik
– Behandlungsansätze bei VED in ihren Merkmalen
– optimierte Lautgesten und Kombination mit dem Lernspielsystem LGGV
– TOLGS – Therapie mit optimiertem Lautgestensystem –
Sprachaufbau bei VED in 7 Lernstufen plus Vorstufe

Ziele:
Die Teilnehmer lernen, VED zuverlässig zu diagnostizieren und von anderen Störungsbil-dern zu unterscheiden. Sie erarbeiten sich mit TOLGS eine ganzheitliche Therapiemethode zur Behandlung von VED und werden befähigt, diese eigenständig in ihrer therapeutischen Arbeit einzusetzen, sowie individuell an das Kind anzupassen.
Sie erkennen die Vorzüge, die optimierte Lautgesten bei VED und auch in anderen Berei-chen der logopädischen Arbeit bieten. Sie sehen die Vorteile und den effektiven Einsatz der verwendeten kindgerechten Arbeitsmaterialien und deren spielerischen Lernansätzen.

Zielgruppe:
Logopädinnen/Logopäden, Sprech-/Sprachtherapeuten

Referentin: Isolde Wurzer Logopädin, Legasthenietherapeut,
Chirophonetikerin, Autorin, Seminarleitung

Veranstalter

Seminar und Fortbildungszentrum Rheine
Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine
Osnabrücker Straße 8-10
48429 Rheine
059718003322

Veranstaltungsort

Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine
Osnabrücker Str. 8-10
48429 Rheine
Deutschland

Kontakt mit Seminar und Fortbildungszentrum Rheine