Ran an die Stimme – Wie Patienten angeleitet werden, ihre Sprechstimme bereits in der ersten Therapiestunde zu modifizieren

Schwerpunkte: Stimmstörungen, Stimmtherapie

Zeitraum

vom 28. Juni 2019

bis 30. Juni 2019

Termin speichern

Gebühr

340 €

Ort

in München

Für diese Fortbildung gibt es 24 Punkte.

Beschreibung

Hier ist ein Seminar für alle Stimmtherapeutinnen, die Dank ihrer Ausbildung genau wissen, wie sie Entspannungs- und Atemwahrnehmungsübungen durchführen, aber die konkrete Arbeit an der Stimme und am Sprechen scheuen, weil es ihnen an »Handwerkszeug« fehlt. Daher werden die Teilnehmer viel gemeinsam üben und genau beobachten! Denn häufig ist die Übung, die für einen Patienten ausgewählt wurde, gut, die Durchführung und Anleitung sind aber ungenau oder sogar schlecht. Die Tücke liegt wie so oft im Detail. Übungen zu den Bereichen Resonanz, Sprechstimmlage, Modulation, Stimmein- und absatz, Sprechatmung werden von der Wortebene bis zur Übertragung ins Gespräch demonstriert und geübt.
Anhand von kurzen Videosequenzen wird geübt, Stimmen zu analysieren. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Beschreibung des Stimmklangs, der Klassifikation mittels RBH-Systems und dem Ermitteln der mittleren Sprechstimmlage (Ist diese Stimme wirklich zu hoch oder nur zu hell?). Es wird erarbeitet, wie bereits in der ersten und zweiten Stunde bei den entsprechenden Patienten im Bereich Phonation gearbeitet werden könnte. Mögliche Übungen werden demonstriert und geübt. Damit die Vorlieben der verschiedenen Patienten und Therapeuten berücksichtigt werden können, werden Methoden aus unterschiedlichen stimmtherapeutischen Konzepten thematisiert.
Bei Interesse kann auch auf die Behandlung der Singstimme eingegangen werden.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

Hotel Cristal
Schwanthaler Str. 36
80336 München
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN