Intensivseminar zur Elektrotherapie bei Dysphagie, Dysarthrie, Sprechapraxie sowie Facialis- und Larynxparesen

Schwerpunkte: Dysarthrophonie, Dyspraxie/Sprechapraxie, Laryngektomie (LE), Schluckstörung - Dysphagie, Stimmstörungen

Zeitraum

vom 15. Juni 2019

bis 16. Juni 2019

Termin speichern

Gebühr

275 €

Ort

in Hamburg

Für diese Fortbildung gibt es 13 Punkte.

Dozent

Jan Faust

Beschreibung

Derzeit wird die funktionelle Therapie als Standardverfahren zur Behandlung von Schluckstörungen eingesetzt. Auf eine Behandlung mit Reizstrom wird dagegen nur selten zurückgegriffen. Dabei lässt sich durch Reizstrom die Schluckfähigkeit unmittelbar beeinflussen, selbst wenn der Störungsbeginn schon längere Zeit zurückliegt.
Bei der Elektrotherapie handelt es sich um einen klassischen Ansatz zur Behandlung von motorischen Schädigungen, der seit Jahrzehnten im orthopädischen und physiotherapeutischen Bereich zum Einsatz kommt und dessen Wirksamkeit unbestritten ist.
Die Kombination aus Elektrotherapie und funktioneller Therapie bietet dabei ungleich mehr Möglichkeiten, als der alleinige Einsatz übender oder kompensatorischer Verfahren. Seit einigen Jahren steht auf dem deutschen Markt ein geeignetes Therapiekonzept zur neuromuskulären Elektrostimulation (NMES) mit dem Reizstromgerät VocaSTIM® (Physiomed) zur Verfügung.
Das Seminar bietet einen Einstieg in die Elektrotherapie mit dem Schwerpunkt der Behandlung von neurogenen Dysphagien. Dazu werden die neurophysiologischen Grundlagen der Elektrodiagnostik erarbeitet und die Teilnehmer zur eigenständigen Planung und Durchführung der Reizstromtherapie bei Facialis- und Larynxparesen sowie bei Dysarthrie und Sprechapraxie angeleitet.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

Best Western Hotel Hamburg International
Hammer Landstr. 200-202
20537 Hamburg
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN