Praxisseminar: Therapie phonologischer Störungen – Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung

Schwerpunkte: Dyslalie und Artikulationsstörungen, Dyspraxie/Sprechapraxie, Phonologische Therapie

Zeitraum

vom 07. Juni 2019

bis 08. Juni 2019

Termin speichern

Gebühr

270 €

Ort

in Köln

Für diese Fortbildung gibt es 15 Punkte.

Dozent

Tabea Uwah

Beschreibung

In der praktischen Arbeit bei Kindern mit phonologischen Störungen beschäftigen uns u. a. Fragen wie: Mit welchem phonologischen Prozess beginne ich die Therapie und wie sieht der rote Faden aus?
Mit welchen bereits bestehenden Materialien kann ich die Therapieziele erreichen? Wie kann ich ökonomisch arbeiten?
Dieses Seminar richtet sich an Logopädinnen und Sprachheilpädagoginnen, die Anregungen für den praktischen Therapiealltag bei phonologischen Störungen suchen. Zur praxisnahen Umsetzung und
unmittelbaren Anwendung werden die Konzepte Metaphon und P.O.P.T. vorgestellt. Angereichert werden diese phonologischen
Ansätze mit Anregungen und Erfahrungswerten der Referentin aus der Praxis. „Erfolge“ und „Probleme“ werden diskutiert.
Die Vorstellung der Therapiemethoden wird durch einige Fallbeispiele und Videosequenzen sowie Spielideen und Anregungen zur Materialverwendung angereichert.
Fachdiskussionen, wie z.B. zur Frage, welcher Ansatz bei welchem Störungsbild sinnvoll ist und welche Verknüpfungsmöglichkeiten bzw. Ergänzungen möglich sind, finden Raum. Durch Rollenspiele und
Kleingruppenarbeiten wird ein direktes Umsetzen der Seminarinhalte ermöglicht.
Der hohe Praxisanteil (Verhältnis Theorie zu Praxis: 1:3) soll die Teilnehmenden darauf vorbereiten, konkrete Schritte in der Therapie phonologischer Störungen unternehmen zu können.
Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, Fallbeispiele mitzubringen.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN