Frühes Lesen bei Kindern mit geistiger Behinderung am Beispiel Trisomie 21

Schwerpunkte: Mehrfachbehinderung und Cerebral-Paresen (CP)

Zeitraum

am 03. Juni 2019

Termin speichern

Gebühr

180 €

Ort

in Berlin

Für diese Fortbildung gibt es 8 Punkte.

Beschreibung

In dem Workshop wird nach einer kurzen Zusammenfassung der kognitiven und sprachlichen Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom das Konzept des sogenannten „Frühen Lesens“ vorgestellt.
Anhand der Erkenntnisse zur Neurodiversität der Kinder mit Trisomie 21 werden förderliche Lern- und Lehrmechanismen aufgezeigt. Forschungsergebnisse zur Evidenz des Konzeptes zum Frühen Lesen runden den Theorieteil ab.
An Videobeispielen wird jede Stufe des hierarchisch aufgebauten Programms praxisnah erklärt. Außerdem wird es Gelegenheit geben, die Frühlesemethode selber auszuprobieren.
Ziele des Seminars: Die Teilnehmerinnen kennen die kognitiven Besonderheiten bei Kindern mit Trisomie 21, die der Methode „Frühes Lesen“ zugrunde liegen.
Sie kennen das Konzept und können es in der Praxis anwenden.

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

Verein für Rehabilitation Behinderter e.V. DIE REHA- WOHNEN UND FREIZEIT
Weydemeyerstr. 2/2a
10178 Berlin
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN