Osteo `o´ Voice: Körperorientierte Stimmbehandlung/Stimmtherapie (KSST) – Modul 2

Schwerpunkte: Stimmstörungen, Stimmtherapie, Therapiemethoden

Zeitraum

vom 22. März 2019

bis 24. März 2019

Termin speichern

Gebühr

380 €

Ort

in Köln

Für diese Fortbildung gibt es 23 Punkte.

Beschreibung

Das Konzept Osteo `o´ Voice zeichnet sich besonders durch seinen interdisziplinären Ansatz aus.
 
Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, Ihnen die osteopathischen Möglichkeiten, die auf die Stimme Einfluss nehmen, und Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen einer Stimmtherapie zu vermitteln. Die Körperarbeit spielt in der Stimmbehandlung eine zentrale Rolle und schafft optimale Voraussetzungen für eine physiologische Phonationsatmung. Die Spannungsverhältnisse der an der Stimmgebung beteiligten Muskelgruppen können darüber reguliert werden. Für die Stimmfunktion hat sich herausgestellt, dass eine Kombination von körpertherapeutischen Verfahren unter Stimmeinsatz besonders die Kraft und Fülle der Stimme erweitert und ein freies Strömen des Stimmklanges fördert. Dystonien des myofaszialen Systems, besonders in Bezug zur Stimme, können aufgespürt und durch manuelle Techniken aus der Osteopathie harmonisiert werden. Ihre Handlungskompetenz wird durch den Transfer der erworbenen Techniken auf die körperbezogene Stimmarbeit erweitert.
 
In den Modulen 1 bis 4 erlernen Sie u. a. Mobilisierungstechniken zur Spannungsregulierung der Körpersysteme, die an der Stimmgebung maßgeblich beteiligt sind. Außerdem werden Atem- und Phonationsübungen in Kombination mit den osteopathischen Techniken vermittelt.
Hinweis: Die Modulreihe beinhaltet die bereits seit 2011 existierenden Module 1 und 2 von „Atmung, Stimme, Osteopathie“ (S.-Ch. Sutmar). Sollten Sie in diesen Jahren die Module 1 und/oder 2 besucht haben, können Sie 2018 gerne ergänzend die Module 2 und 4 der Modulreihe „Körperorientierte Stimmbehandlung/Stimmtherapie“ buchen – damit wäre die Modulreihe komplett.
 
Inhalte/Lernziele Modul 2:
 
Es erfolgt eine Wiederholung bzw. Vertiefung der manuellen Techniken aus Modul 1. Diese werden mit Lauten kombiniert, die sich in ihrer therapeutischen Wirksamkeit als besonders effizient herausgestellt haben. Diese Synergie ermöglicht Ihnen einen direkten Transfer in die stimmtherapeutische Arbeit.
 
•      Stimm- und atemtherapeutische Interventionsmaßnahmen, funktionsbezogene Stimmübungen (Laut, Lautcharakter, lautspezifische Wirkung)
•      Sprechtraining über Wort- und Satzreihen, Sprechtexte und Lieder
•      Übungen zur Förderung der Durchlässigkeit und Resonanz
•      Wiederholung/Vertiefung osteopathischer Grifftechniken und Anleitung zur Anwendung manueller Techniken
•      Unterstützungstechniken zu aufrechterer Haltung, Körperwahrnehmung und -bewusstsein
•      Harmonisierung der Halswirbelsäule zur Unterstützung einer physiologischen Kopfhaltung und Verbesserung der Versorgung des Stimmapparates
•      Harmonisierung an Brustbein und Schultergürtel zur Regulation der Fehlspannungen in der Kehlkopfaufhängung und Verringerung von Enge-, Druck- oder Globusgefühl im Halsbereich
•      Harmonisierung des Zwerchfells und Beckenbodens als Voraussetzung für eine vertiefte, lebendige und mühelose Atmung; die Erschließung des Beckenraumes als Kraftquelle für das Stimmvolumen
•      „GOT“ als regenerative ganzheitlich osteopathisch basierte Stimmbehandlung; pulmonale, thorakale, laryngeale und zervikale Übungen
 
Anmerkung: Die Teilnehmerinnen der Kurse „Osteo `o´ Voice“ (Module 1 – 4) werden nicht befähigt, osteopathisch zu behandeln, aber es wird ihnen ermöglicht, osteopathisch orientierte Harmonisierungtechniken in der Stimmarbeit anzuwenden. Anatomische Vorkenntnisse werden vorausgesetzt!

Veranstalter

ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln
0221-660 91 20

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland

Kontakt mit ProLog WISSEN