Orofaziale Regulationstherapie nach R. Castillo Morales – Einführung

Schwerpunkte: Schluckstörung - Dysphagie

Zeitraum

vom 01. Februar 2019,
14:30 Uhr

bis 02. Februar 2019,
16:30 Uhr

Termin speichern

Gebühr

245 €

Ort

in Hannover

Für diese Fortbildung gibt es 15 Punkte.

Dozent

Irmgard Helene Kaulmann-Holletschek

Leitung

Margit Frehrking

Beschreibung

Das Castillo Morales – Konzept, früher bekannt als die „Orofaziale Regulationstherapie“, wurde vom argentinischen Rehabilitationsarzt Dr. Castillo Morales unter Mitarbeit von Dr. Juan Brondo, entwickelt.

 

Das ganzheitliche Konzept wird begleitet von seiner Philosophie und der anthropologischen Wurzeln aus Lateinamerika. Besonderes Augenmerk richtet Castillo Morales auf den Zusammenhang zwischen Körper und orofazialem Komplex bei Haltung und Aktivitäten in verschiedenen Positionen.

Maßgeblich beeinflusst ist das Castillo Morales – Konzept durch das BOBATH-Konzept. Dr. Castillo Morales bezeichnete das Ehepaar Bobath als seine großen Lehrer. (Quelle: „Das Castillo Morales-Konzept“ Thieme Verlag)

 

Inhalte/ Lernziele

Das Seminar bietet eine Einführung in Hilfen, die sich positiv auf den Muskeltonus und den Bewegungsmöglichkeiten der PatientInnen auswirken.

Inhalte sind:

  1. Grundlagen und Herkunft der Orofazialen Regulationstherapie
  2. Normalentwicklung und Pathologie des Orofazialen Komplexes
  3. Bedeutung der physiologischen Bewegungsentwicklung in Bezug auf Nahrungsaufnahme und Artikulation
  4. Einführende „Techniken“ zur Unterstützung von Nahrungsaufnahme (Löffelanbahnung und Trinkanbahnung) sowie Artikulation (Atmung und Lautanbahnung)

Bitte mitbringen: Ein kleines Handtuch

Kursdaten:

Fr. 01.02.19     14.30 – 20.00 Uhr

Sa. 02.02.19     09.00 – 16.30 Uhr

Seminar-Nr.: 1902-004E 

Veranstalter

Diakovere Akademie Hannover
Anna-von-Borries-Str. 1-7
30625 Hannover

Veranstaltungsort

DIAKOVERE Akademie
Anna-von-Borries Str. 1-7
30625 Hannover
Deutschland

Kontakt mit Diakovere Akademie Hannover