Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Multimodularer Ansatz in der Therapie von Late Talkern

Schwerpunkte: Late Talker, Sprachentwicklungsverzögerung (SEV)

Zeitraum

vom 29. März 2019,
13:30 Uhr

bis 31. März 2019,
14:45 Uhr

Termin speichern

Gebühr

290 €

Ort

in Hannover

Für diese Fortbildung gibt es 20 Punkte.

Dozent

Elisabeth Gotthardt

Leitung

Margit Frehrking

Beschreibung

Verschiedene Konzepte zur Behandlung von Late Talkern werden vorgestellt. Ihre spezifischen Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten werden diskutiert.

 

Groblernziele

Sie sind nach dem Kurs in der Lage, wenig- oder nicht-sprechende Kinder im Alter von ca. 2 bis 3 Jahren zu untersuchen, zu behandeln und deren Eltern einzubeziehen.

 

Feinlernziele

Sie haben gelernt…

  • Late Talkern von Late Bloomern zu differenzieren
  • eine störungsspezifische Therapie zu planen und durchzuführen
  • Eltern entsprechend deren Möglichkeiten in die Therapie einzubeziehen

 

  • Inhalte
  • Verschiedene diagnostische Verfahren
  • Das Zollinger-Konzept
  • Prosodische Aspekte der frühen Sprachentwicklung
  • Sprachsystematische Methoden zum Wortschatzaufbau
  • Konzept zur frühzeitigen Beeinflussung pathologischer phonologischer Prozesse
  • Verschiedene Konzepte zur Einbeziehung der Eltern in die frühe Sprachintervention

 

  •  Das Einbringen von Fallbeispielen aus der Praxis ist erwünscht

Kurszeiten

Fr, 29.03.19   13.30 – 18.30 Uhr

Sa, 30.03.19   09.00 – 16.30 Uhr

So, 31.03.19   09.00 – 14.45 Uhr

 

Veranstalter

Diakovere Akademie Hannover
Anna-von-Borries-Str. 1-7
30625 Hannover

Veranstaltungsort

DIAKOVERE Akademie
Anna-von-Borries Str. 1-7
30625 Hannover
Deutschland

Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!